Verwendung von expliziten Verzweigungen nach Zwischenereignissen

Version vom

Ziel

Verzweigungen sollten explizit über ein Gateway modelliert werden. Dies dient zur Übersichtlichkeit und Lesbarkeit der Diagramme und Fehler werden vermieden.

Positivbeispiele

Negativbeispiele

Beschreibung

Es wird empfohlen, dass nicht mehr als ein Sequenzfluss aus einem Zwischenereignis ausgeht. Mehrere ausgehende Sequenzflüsse führen zu Verwirrungen und stören den Lesefluss. Für die Modellierung von Verzweigungen sollen Gateways verwendet werden. Es ist wichtig, die Verzweigungen durch ein Gateway auch wieder zusammen zu führen, da andernfalls Fehler entstehen können, wie Mehrfachausführungen oder Deadlocks.