Abwesenheit von Multi-Merges

Version vom

Ziel

Multi-Merges sind das Gegenteil von Deadlocks (Verklemmungen). Sie treten bei der falschen Verwendung von Gateways auf und führen zu einer Mehrfachausführung des folgenden Flusses. Die Vermeidung ist notwendig, da der Prozess bei einem Multi-Merge oft unerwartetes Verhalten zeigt.

Positivbeispiele

Negativbeispiele

Beschreibung

Multi-Merges entstehen durch falsch kombinierte Gateways und führen zu einer Mehrfachausführung des folgenden Flusses. Als erstes sollten die Stellen im Prozess, an denen Gateways eingesetzt wurden, noch einmal überprüft werden, denn dort entstehen die meisten Fehler. Anschließend könnte geschaut werden, ob in eine Task mehrere Sequenzflüsse eingehen, denn auch das kann ein Multi-Merge sein.
Multi-Merges entstehen beispielsweise dann, wenn ein paralleles Gateway zur Verzweigung ausgewählt wurde und diese Verzweigungen mit einem exklusiven Gateway wieder zusammengeführt werden. Ein Multi-Merge kann auch entstehen wenn in eine Task zwei oder mehrere Sequenzflüsse eingehen, daher sollte dieses Problem am besten mit der Darstellung in Gateways gelöst werden.